In diesen Wohngebieten vermieten und verwalten wir

Als eines unsere Kerngeschäftsfelder bewirtschaften wir EIGENE WOHNUNGSBESTÄNDE in und um Dresden. Dabei achten wir darauf, dass sich unser junger Wohnungsbestand ständig verbessert und dadurch attraktiv und wettbewerbsfähig bleibt. Diese aktive Bewirtschaftung erstreckt sich nicht nur auf die Wohnungen an sich, sondern auch auf das Wohnumfeld.

Über persönliche Ansprechpartner für unsere Mieter und regelmäßige Ortstermine halten wir engen persönlichen Kontakt. Durch diese Nähe können wir auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen.


Äußere_Neustadt

Dresden - Äußere Neustadt (Bachstraße 2)

Am nördlichen Elbufer befindet sich die Äußere Neustadt. Die Neustadt ist eines der interessantesten Gebiete der Stadt. 1991 wurde das 75 Hektar umfassende Innenstadtareal zum Sanierungsgebiet erklärt. Fast zwei Drittel der Gebäude sind saniert. Die Äußere Neustadt gilt als vitaler und quirliger Stadtteil. Mehr als die Hälfte der Einwohner zogen erst in den letzten vier Jahren in dieses Gebiet. Viele Trendsetter, insbesondere jüngere Familien siedeln sich an.
Das Gebiet der Äußeren Neustadt ist als Mischgebiet zu betrachten, denn in diesem Gebiet wird ein hoher Anteil der Gebäude gewerblich genutzt. Diese Art der Nutzung spiegelt sich auch hier im Preisniveau wieder.
 


Bannewitz

Bannewitz (Winckelmannstraße 29 - 35)

Bannewitz liegt unmittelbar vor den Toren Dresdens und hat inzwischen eine perfekte Infrastruktur, aufgrund der Entwicklung der Gemeinde in den letzten Jahren hat Bannewitz stetig an Attraktivität gewonnen. Dank der guten Anbindung an Dresden sind sie in 10 Minuten im Zentrum von Dresden, zur Universität sind es nur 5 Minuten. Über die Anschlussstelle der A17 sind Sie in 20 Minuten am Dresdner Flughafen oder zur Naherholung in Tschechien oder der Sächsischen Schweiz. Oder Sie nutzen die Wiesen und Felder in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft zum Radfahren, Laufen und Entspannen. In wenigen Minuten erreichen Sie die Anbindung an die Autobahn A17. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, die Schule, der Kindergarten und Sportstätten erreichen Sie bequem zu Fuß.


Briesnitz

Dresden - Briesnitz (Freiheit 72)

Briesnitz ist ein Stadtteil im Westen von Dresden, der von Cotta, Leutewitz, Omsewitz und Kemnitz eingegrenzt wird und sich durch eine ruhige und grüne Lage definiert. Erholen und entspannen kann man sich hier an der nahe liegenden Elbe oder im Zschoner Grund. Den Flughafen kann man über die Bundesautobahn in ca. 10 Autominuten erreichen. Außerdem ermöglichen die Meißner Landstraße (B6) und die S-Bahn gute Verkehrsanbindungen. Die Anbindung an den ÖPNV ist fußläufig erreichbar.



Coswig

Coswig (Neuländer Straße 6, 8, 10 und 12)

Coswig mit seinen ca. 22.500 Einwohnern liegt im Bereich des mittleren Elbtales rechtselbig an der Sächsischen Weinstraße zwischen der Landeshauptstadt Dresden und der Kreisstadt Meißen. Die reizvolle Lage zwischen Elbauen, dem Friedewald und dem Spaargebirge macht Coswig gleichermaßen für Einwohner und Besucher interessant. Aber auch 5 Gewerbegebiete mit einem breiten Branchenmix zeichnen Coswig aus. Die Umgebung ist geprägt von den Weinbergen. Klimatisch begünstigt durch die Elbhanglage gedeiht hier seit Jahrhunderten der Wein. Die Landeshauptstadt, ca. 20km entfernt, ist bequem mit der S-Bahn und teilweise auch mit Bus und Straßenbahn zu erreichen. Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet neben diversen Sportstätten und Einrichtungen die Landschaft selbst. Wanderer, Radfahrer und Reiter können in viele Richtungen ausschwärmen. Kunstliebhaber kommen in der Kunst- und Kulturlandschaft des Oberen Elbtals sowie in Meißen und Moritzburg auf ihre Kosten. Der Ort ist mit Bildungseinrichtungen von Grundschule bis Gymnasien und Berufsschulen gut versorgt.

 

Cotta

Dresden - Cotta (Rudolf-Renner-Straße 22/24)

Der Stadtteil Cotta befindet sich im Dresdner Westen, etwa vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Die Dresdner Stadtgrenze zu Radebeul im Norden ist mit drei Kilometern ebenso weit entfernt wie die Stadtgrenze zu Freital-Pesterwitz in Richtung Süden.
Über die BAB gelangt man in wenigen Autominuten zum Flughafen.
Zwischen den einzelnen Cottaer Stadtvierteln bestehen seit mehr als 100 Jahren verschiedene Kleingartenanlagen was das Gebiet begrünt und stark auflockert.
Bis heute ist es vorwiegend gründerzeitlich geprägt wobei sich der Arbeitervorort mittlerweile zu einem "jungen" Stadtteil entwickelt hat. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung liegt bei 39,5 Jahren und der Anteil der 20- bis 30-Jährigen liegt um etwa ein Viertel höher als im restlichen Stadtgebiet.

 
Dölzschen

Dresden - Dölzschen (Am Dölzschgraben 19)

Dölzschen ist ein sehr alter, kleiner Stadtteil mit Dorfcharakter und liegt am südwestlichen Stadtrand von Dresden oberhalb des Plauenschen Grundes. Im Süden stellen die steil abfallenden bewaldeten Hänge hinab zur Weißeritz eine natürliche Grenze dar und im Westen erstreckt sich eine sanfte Hanglage. Neben einer Grundschule im Ort sind Mittelschulen und Gymnasien im nahen Umfeld vorhanden. Einkaufsmöglichkeiten bieten neben Supermärkten diverse Einzelhändler und Dienstleister und größere Einkaufszentren in angrenzenden Stadtteilen. Dölzschen bietet an Sehenswürdigkeiten die Begerburg, ein turmgekröntes, spätromantisches Gebäude, das Wahrzeichen des Plauenschen Grundes und die historische Hüttenschänke im Eisenhammerwerk mit kleinem Werksmuseum im Obergeschoss.

 
Großzschachwitz

Dresden - Großzchachwitz (Fritz-Schreiter-Straße 26 a)

Großzschachwitz liegt zwischen den Stadtteilen Niedersedlitz, Sporbitz, Leuben und Kleinzschachwitz. Getrennt wird Großzschachwitz von Kleinzschachwitz im Nordosten durch den Lockwitzbach. Im Nordwesten sind die Grenzen die Berthold-Haupt-Straße und das Dresdner Margarine-Werk bzw. das VEM-Sachsenwerk (ein Elektromotorenwerk), im Westen die Straße des 17. Juni, die Hochhäuser Niedersedlitz und das Industriegebiet Bosewitzer Straße. Das Zentrum bildet die Haltestelle Bahnhofstraße mit dem Kaufhaus Günther (seit Dezember 2007 geschlossen) und dem Zschachwitz-Center.

 
Kesselsdorf

Kesselsdorf (Teichweg 6 - 8)

Kesselsdorf befindet sich in ruhiger und grüner Lage vor den Toren der Stadt Dresden. Der Stadtteil erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit als Wohnstandort mit einem natürlich gewachsenen Siedlungscharakter und exzellenter Infrastruktur. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und ein Kindergarten sind gut zu erreichen. Die Autobahn ist in ca. 5 Autominuten zu erreichen.

 
Klotzsche

Dresden - Klotzsche (Königsbrücker Landstraße 51)

Der Stadtteil Dresden-Klotzsche ist geprägt durch großzügige Villenbebauung mit Parkgrundstücken und seine Lage oberhalb der Elbhänge Dresdens. Dresden-Klotzsche gehört zu einer der begehrtesten Wohnlagen Dresdens. Der Stadtteil zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Grünflächen und eine sehr gute Infrastruktur aus. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Schulen und Spielplätze. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Straßenbahn) erreichen Sie das Stadtzentrum der Elbmetropole bequem in wenigen Fahrminuten. Die Anbindung zum Dresdner Flughafen und zur Autobahn A4 ist hervorragend. Die nahegelegene Dresdner Heide lädt zum Spazieren und Radfahren, zur Erholung und Entspannung ein.

 
Laubegast

Dresden - Laubegast Burgenlandstr.  

Laubegast liegt am linken Elbufer im Südosten von Dresden mit vielen locker in die gewachsene Grünfläche eingefügten Mehrfamilienhäuser. Der besondere Reiz dieses Stadtteiles ergibt sich aus der Nähe zu den Elbwiesen, die nahegelegenen Fuß- und Radwege an der Elbe sorgen für Entspannung und Erholung. Geschäfte und Gaststätten sind fußläufig erreichbar. Das Stadtzentrum ist mit dem PKW in 15 Minuten zu erreichen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ca. 10 Minuten entfernt, mit denen man das Zentrum in 15–20 Minuten erreicht.

 

Leubnitz_Neuostra

Dresden - Leubnitz/Neuostra (Wohnpark)

Diese naturnahe Umgebung lädt zu Spaziergängen oder Joggingtouren ein. Aufgrund der verkehrsarmen Straße leben Sie ruhig und dennoch zentral, denn die gut ausgebaute Infrastruktur der Stadt Dresden ermöglicht eine ständige Mobilität. In wenigen Minuten erreicht man den nah gelegenen Kaufpark Nickern problemlos mit dem Auto oder mit Hilfe der öffentlichen Verkehrsmittel. Das Zentrum ist nur 15 Minuten entfernt.

 
Lockwitz

Dresden - Lockwitz (An der Obermühle 10/12)

Lockwitz liegt am südöstlichen Stadtrand der Landeshauptstadt Dresden. Die umliegende Bebauung ist durch Einfamilienhäuser und villenartige Gebäude mit hohem Grünflächenanteil geprägt. Die Innenstadt ist in ca. 20 Minuten mit dem Auto erreichbar. Mit wenigen Schritten ist man aber auch bei der nahe gelegenen Bushaltestelle am Lockwitzgrund, wo mehrmals in der Stunde der Cityzubringer fährt. Der Bahnhof Dresden-Niedersedlitz und die Anschlussstelle Heidenau der A 17 sind jeweils etwa 3 km entfernt. Das nächst gelegene größere Einkaufszentrum 'Kaufpark Nickern' mit diversen Einkaufsmöglichkeiten befindet sich in ca. 1,7 km Entfernung. Kindertagesstätten sind gut zu erreichen und verschiedene Schulen sind in der Nähe vorhanden.

 
Niedersedlitz

Dresden - Niedersedlitz (Windmühlenstraße 9)

Der Stadtteil Niedersedlitz befindet sich im Südosten von Dresden hinter Prohlis. Hier haben zahlreiche Firmen, wie z.B. das Sachsen- oder das Sägewerk, ihren Sitz aber auch viele neuentstandene Wohngebiete in ruhiger Lage befinden sich in diesem Viertel. Durch die sehr gute Infrastruktur (S-Bahn, Straßenbahn und Bus) ist das Zentrum in ca. 20 Minuten erreichbar.

 
Plauen

Dresden - Plauen (Bernhardstraße 65)

Den beliebten Stadtteil Dresden-Plauen kennzeichnet eine aufgelockerte, gut infrastrukturierte Bebauung. Es ist ein traditionell gewachsenes Wohngebiet mit vielen kleinen Läden und Boutiquen. Dresden- Plauen, eine der beliebtesten und teuersten Wohnlagen Dresdens, ruhig mit meist freistehenden villenartige MFH, Villen und Ein- und 2- FH auf parkähnlichen Grundstücken prägen des Charakter dieses Stadtteils.

 
Räcknitz_Zschertnitz

Dresden - Räcknitz/Zschertnitz
(Caspar-David-Friedrich-Straße 34)

Räcknitz und Zschertnitz werden im Norden von der Südvorstadt, im Osten von Strehlen und im Westen von Plauen begrenzt. Im Süden schließt sich der Stadtteil Kleinpestitz/Mockritz an. Mit dem Zelleschen Weg gibt es einen wichtigen Zubringer zur B 172 Richtung Pirna und mit der Bergstraße eine vielbefahrene Verbindung vom Stadtzentrum zur A 17 in Richtung Prag und in der Verlängerung zur A 4 nach Görlitz/Leipzig. Zwei Straßenbahnen und fünf Buslinien führen durch Räcknitz und Zschertnitz. Einen Großteil des Stadtviertels nimmt seit seiner Gründung der Campus der TUD ein. Neben der Uni sind weiterhin alle Schularten und einige Kindertagesstätten im Viertel vertreten. Zu den wichtigsten Wohnvierteln zählen zum einen die westlich der Bergstraße gelegenen stattlichen Villen an der Zeunerstraße und die östlich der Bergstraße befindlichen kleinbürgerlichen Reihenhaussiedlungen mit schmucken Vorgärten. Ganz in der Nähe befindet sich auf der sogenannten "Zschertnitzer Schanze" eine Schrebergartensiedlung. Auf der Südhöhe befindet sich ebenfalls der TSF-Sportpark, wo man in seiner Freizeit den unterschiedlichsten Sportarten frönen kann. Wem der Sinn nach einem abendlichen Kneipenbesuch steht, der findet rund um den TU-Campus zahlreiche Studentenkneipen, die aber auch von ganz normalem Publikum besucht werden.

 
Radeberger_Vorstadt

Dresden - Radeberger Vorstadt (Zittauer Straße 30)

ca. 5 Gehminuten entfernt erstreckt sich das Naherholungsgebiet "Dresdner Heide". Im Umfeld des Standortes befinden sich sanierte Wohnanlagen, neu errichtete sowie denkmalgeschützte, sanierte Stadtvillen. Über die Bautzner Strasse bestehen günstige Verkehrsanbindungen zum Stadtgebiet von Dresden und zur BAB. Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs sind in ca. 10 min erreichbar.

 
Striesen

Dresden, Jakobistraße 10

Dresden - Striesen (Frankenstraße 15; Niederwaldstraße 7; Ermelstraße 23; Borsbergstraße 13; Jakobistraße 10)

Striesen liegt im Ortsamtsbereich Blasewitz zu dem die Stadtteile Blasewitz, Neugruna Striesen, Tolkewitz, Seidnitz, Dobritz, Gruna sowie Strehlen Nordost gehören. Eine gute Infrastruktur dieser Stadtteile wird durch die Nähe zur Borsbergstraße, der Schillergalerie und der guten Anbindung ins Zentrum Dresdens gewährleistet. Neben Schulen und Arztpraxen stehen den Bewohnern alle weiteren Einrichtungen des täglichen Bedarfs zur Verfügung. Nicht zuletzt die Nähe zur Elbe mit seinen zahlreichen Erholungsmöglichkeiten prägen die östliche Seite Dresden.

 
Tolkewitz

Dresden, Wilischstraße

Dresden - Tolkewitz
(Wehlener Straße 31; Cottendorfer Straße 8/10)

Schöne Lage in Dresden Tolkewitz. Dieser Stadtteil zeichnet sich durch lockere Bebauung und viel Grün aus. Außerdem laden die nahe gelegenen Elbwiesen zum Spazieren und Erholen ein. Sehr gute Anbindung in die Innenstadt, 10 min. mit dem PKW, Haltestellen von Bus und Bahn in der Nähe, ebenso viele Einkaufsmöglichkeiten. In der Nähe befindlich: Grundschule, Realschule, Gymnasium, Fachhochschule, Kindertagesstätte, Nahverkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeit.

 
Wachwitz

Dresden - Wachwitz (Pillnitzer Landstraße 88 und 88 a)

Der Dresdner Stadtteil Wachwitz/Loschwitz zählt zu den beliebtesten Wohn- und Naherholungsgebiet mit zahlreichen Sommerhäusern und vornehmen Villenvierteln, wie z.B. Weißer Hirsch. Wachwitz und Umgebung ist ein bedeutendes Kurortgebiet und wird durch reizvolle Landschaften mit steilen Hängen und engen Kerbtälern geprägt. Das nahe gelegene Elbufer lädt Sie zu zahlreichen Freizeitaktivitäten ein. Hier können Sie in Familie oder mit Freunden gemeinsame Bootstouren erleben oder sonnige Spaziergänge unternehmen.

 
Dresden, Karlsruher Straße

Dresden - Coschütz (Karlsruher Straße)

Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten zwischen 41  und 105 m2 an der Karlsruher Straße 20 in Dresden. Das im Jahr 2006 sanierte Gebäude befindet sich südlich vom Stadtzentrum in einer aufstrebenden und beliebten Wohnlage.